Das Weserbergland: Treffpunkt berühmter Gestalten


Im Weserbergland sind weltberühmte Märchen und Sagen zu Hause: Sicher erinnern Sie sich noch an den Rattenfänger von Hameln, Doktor Eisenbart, Aschenputtel oder den Lügenbaron von Münchhausen? Auch heutzutage können Ihnen von Hann. Münden bis Rinteln noch einige dieser Herrschaften bei einer Reise durch das Weserbergland begegnen. Erleben Sie die Märchenwelt hautnah.

Der Weserradweg gehört zu den beliebtesten Radwanderwegen in Deutschland. Er ist durchgehend ausgeschildert und da es nur sehr wenig Steigungen gibt, lässt er sich ideal von Familien befahren. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke laden Sie zu Zwischenstopps ein und ermöglichen die individuelle Auswahl der Etappenlänge.

Kanufahrer haben auf der Weser auf ca. 200 Kilometern freie Fahrt ohne Behinderungen durch Berufsschifffahrt, Schleusen oder Wehre. Ein bundesweit einmaliger Service macht bereits von weitem auf öffentliche Anlegestellen aufmerksam: das Hinweisschild "Gelbe Welle".

Die Flotte Weser befährt den Fluss in Teilstücken. So haben Sie die Möglichkeit, das Weserbergland ganz individuell vom Schiff aus zu erkunden, egal ob bei einer Tagesfahrt oder auf den Rund- und Linienfahrten.

Wussten Sie, dass man im Weserbergland die größte Ansammlung von Renaissancebauten nördlich der Alpen vorfindet? Prächtige Schlösser und Burgen im Stil der Weserrenaissance säumen den Weg und verleihen der Region ihren ganz besonderen Charme.

Wer sich vom Alltag entspannen und erholen möchte, findet im Weserbergland ein facettenreiches Angebot und trifft vielleicht manch "alten Bekannten".