Informationen für Eltern Informationen für Eltern
alleinreisender Jugendlicher

javascript:void(0);
/~/media/8FA0E82C8F3442E4BAE7ED7D882606D9.jpg
activeSlide-darkgreen

Ihr Kind möchte in eine Jugendherberge fahren, aber allein oder mit Freunden. Sprechen Sie alles genau mit Ihrem Kind ab und setzen Sie sich vor Beginn der Reise mit der jeweiligen Leitung der ausgewählten Jugendherberge in Verbindung, um alle Fragen Ihrerseits ausführlich zu besprechen.

Ab 14 Jahre können Jugendliche allein in eine Jugendherberge des DJH-Landesverbandes Hannover e.V. reisen. Sie benötigen hierzu aber bis zum 18. Geburtstag noch die Zustimmung der Erziehungsberechtigten, denn diese haben die Aufsichtspflicht und werden zur Verantwortung gezogen, wenn ihre Kinder unterwegs oder auch in der Jugendherberge etwas anstellen oder ihnen etwas passiert.

Neben dem eigenen Personalausweis sollten die Jugendlichen auf alle Fälle auch eine Reisevollmacht dabei haben, die von ihren Erziehungsberechtigten unterzeichnet ist.

Folgende Unterlagen müssen unbedingt mitgeführt und in der Jugendherberge vorgelegt werden:
» Eine Fotokopie des Personalausweises des Vaters oder der Mutter oder des jeweiligen
   Erziehungsberechtigten
» Zusätzlich ein Schreiben der Eltern, in dem sie die Reise ausdrücklich erlauben (siehe "Elternerklärung" rechts).
» Telefonnummern der Eltern oder des Erziehungsberechtigten

Impfausweis und Krankenkarte sollten immer im Besitz des Jugendlichen sein. Ebenfalls - falls vorhanden - ein Allergiepass oder eine Mitteilung, welcher Arzt im Notfall angesprochen werden soll.

Geben Sie am besten das konkrete Ziel der Reise Ihres minderjährigen Kindes auf einem Schreiben an, dass sie auch unterzeichnen. Auch die Telefonnummer (Handy, Festnetz - geschäftlich und privat) sollte nicht vergessen werden!

In Verbindung mit der Kopie eines elterlichen Ausweises, können dann zum Beispiel Zoll oder Polizei - wenn notwendig - feststellen, dass die Unterschrift auf der Vollmacht echt ist. Deshalb sollte auch immer der Erziehungsberechtigte die Vollmacht unterschreiben, dessen Ausweiskopie der Jugendliche mitführt.

Minderjährige benötigen die vorhergehende Einwilligung ihrer gesetzlichen Vertreter zum Abschluss von Rechtsgeschäften, die nicht lediglich für sie einen rechtlichen Vorteil bieten oder mit Mitteln bewirkt - das heißt, es muss tatsächlich gezahlt - werden, die ihnen ausdrücklich zu diesem Zweck überlassen wurden. Geben Sie daher Ihrem Kind eine entsprechende Vollmacht und ausreichend Barmittel auf die Reise mit.

Weist der minderjährige Gast also eine entsprechend ausgestaltete Reisevollmacht in der Jugendherberge vor, die ihn nach Sinn und Zweck zu den damit in Zusammenhang stehenden Rechtsgeschäften, wie den Abschluss von Belegungsverträgen, ermächtigt, sind diese wirksam zustande gekommen. Kartenzahlung wird von minderjährigen Jugendlichen in Jugendherbergen nicht akzeptiert.

Neben der allgemeinen Verkehrssicherheitspflicht, die dem DJH-Landesverband Hannover e.V. und den Herbergsleitungen für jeden Gast in einer Jugendherberge obliegt, besteht gegenüber Minderjährigen eine gewisse Aufsichtspflicht.
Herbergsleitungen haben aber auch das Recht, den minderjährigen Gast nach Hause zu schicken, wenn sein Verhalten sich als risikoträchtig für die eigene oder die Sicherheit anderer minderjähriger Gäste erweist.

Service Center

Deutsches Jugendherbergswerk
Landesverband Hannover e.V.

Ferd.-Wilh.-Fricke-Weg 1 | 30169 Hannover

Telefon 0511 16402 -22
Telefax 0511 16402 -32
lvbhannover-service@jugendherberge.de

Elternerklärung